Aktuelle Nachrichten aus der Gemeinde Wald


Die Gemeinde Wald informiert zur Entscheidung bezüglich Abriss der Brücke und über die finanziellen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Gemeinde

Laut eines vorliegenden Brückengutachtens ist die Brücke in der Wutzldorfer Straße sanierungsbedürftig. Bereits 2018 hatte sich unter Bürgermeister Hugo Bauer der Gemeinderat daher mit fünf verschiedenen Alternativen ausführlich befasst. Die erste Alternative war die Sanierung der bestehenden Brücke, wobei dadurch für den Verkehr, der über die Brücke geht, keine Verbesserung zu erzielen ist. Drei weitere Alternativen schlugen eine neue Brücke mit je einem Durchlass in verschiedenen Varianten vor, die fünfte Alternative war der Abriss der Brücke mit Absenkung der Wutzldorfer Straße und Auffüllung des Radwegs, um so eine höhengleiche Querung zu schaffen.

Nach ausführlicher Diskussion entschied sich der Gemeinderat im Mai 2018 mit 14:1 Stimmen dafür, eine höhengleiche Kreuzung zu schaffen. Der Gemeinderat hatte es sich in der Entscheidung nicht leicht gemacht. Für diese Variante sprachen viele Gründe. Insgesamt stellt diese Lösung eine Verkehrsverbesserung dar, und wird daher von der Regierung der Oberpfalz mit Fördermitteln bezuschusst. Diese Variante hat den Vorteil, dass die Unterhaltskosten für die Folgejahre geringer ausfallen werden. Dies ist bei nachhaltiger Bewirtschaftung der Gemeindemittel ein wichtiges Argument. Die unübersichtliche Verkehrsführung über die bestehende Brücke wäre damit behoben.

Eine Sanierung der Brücke hätte den Vorteil, dass der Radweg an dieser einen Stelle kreuzungsfrei verläuft, hat jedoch Nachteile, da der Unterhalt auch künftig sehr hoch ist, da in Abständen von 15 bis 20 Jahren jeweils Sanierungskosten anfallen. Eine Erschließung des südlichen Bereichs der Brücke als Baugebiet wird dadurch erschwert. Auf der Brücke ist kein Fußgängerweg möglich, sie bleibt sehr eng und unübersichtlich.

Bei der Planung der höhengleichen Kreuzung hat die Gemeinde Wert darauf gelegt, dass dadurch so wenig Einschränkungen wie möglich entstehen. Die Auffüllung des Radwegs wird so gestaltet, dass die maximale Steigung für z.B. Rollstuhlfahrer nicht überschritten wird. Zudem wird ein Fahrbahnteiler vorgesehen, mit ausreichend Aufstellfläche auch für Radfahrer in der Fahrbahnmitte.

Bürgermeisterin Barbara Haimerl informierte den Gemeinderat über die finanzielle Situation der Gemeinde. Die Gemeinde finanziert sich vor allem über die Gewerbesteuereinnahmen. Da diese in den vergangenen Jahren immer hoch waren, hat die Gemeinde Wald aber auch hohe Umlagen zu leisten. So beträgt der Anteil der Gemeinde Wald an der Kreisumlage über 2,5 Mio EUR. Bereits im Jahr 2020 wirkte sich die Corona-Pandemie spürbar auf den Haushalt der Gemeinde aus. Lediglich bereits begonnene Maßnahmen konnten durchgeführt werden, notwendige sonstige Maßnahmen mussten geschoben werden.

2021 stellt sich die Situation jedoch noch schlimmer dar. Die zu prognostizierenden Steuereinnahmen decken nicht einmal die Umlagen, die die Gemeinde Wald zu leisten hat. Bereits bei diesem Vergleich kommt es zu einem Defizit von rund 456.000 EUR.

Hinzu kommen die laufenden Kosten für den Unterhalt der Gebäude, die Wartungsverträge, die Mieten, Löhne und Gehälter. Investitionen werden auf absehbare Zeit wohl nur durch Neuverschuldung zu finanzieren sein. Damit werden die künftigen Generationen belastet. Die Gemeinde hat ihre Haushaltswirtschaft so zu planen und zu führen, dass die stetige Erfüllung ihrer Aufgaben gesichert ist. Die dauernde Leistungsfähigkeit der Gemeinde ist sicherzustellen, eine Überschuldung ist zu vermeiden.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und des Lockdowns werden sich wohl auch künftig auf die finanzielle Situation der Gemeinde auswirken. Geht es dem Einzelhandel schlecht, so wirkt sich das auf die größten Firmen in der Gemeinde ebenfalls negativ aus. Die Gemeinde muss daher mit dauerhaft sinkenden Gewerbesteuereinnahmen kalkulieren.

Umso drängender wird eine nachhaltige Lösung der Verkehrssituation an der Brücke in der Wutzldorfer Straße. Eine Sanierung bedeutet, dass immer wieder in Abständen von 15 bis 20 Jahren hohe Summen für eine Sanierung aufgewendet werden müssen, die dann für andere erforderliche Maßnahmen nicht zur Verfügung stehen.

Der Gemeinderat hat mit einer Zweidrittel-Mehrheit beschlossen, den Gemeinderatsbeschluss aus 2018, nach dem die Brücke abgerissen und durch eine höhengleiche Kreuzung ersetzt werden soll, beizubehalten. Bürgermeisterin Barbara Haimerl ist nun gehalten, die Beschlüsse auszuführen.

Sie und das Gemeinderatsgremium werden natürlich das Votum eines eventuell durchzuführenden Bürgerentscheids respektieren. Jedoch soll jedem Bürger bei seiner Entscheidung die finanzielle Situation der Gemeinde bewusst sein.

 

 

Plan Kreuzung

 

 

Beim Betreten des Wertstoffhofs ist das Tragen einer FFP 2 Maske verpflichtend.

 

Bitte beachten!

 

 

 


Geänderte Click & Collect-Abholzeiten in der Gemeindebücherei Wald

 

Die Gemeindebücherei Wald ist bis auf Weiteres geschlossen. Für ausgeliehene Medien wurde die Ausleihfrist verlängert. Gebühren fallen nicht an.

 

Die Online-Ausleihe über www.eMedienBayern.de ist möglich.

 

Der Medienbestand kann über den Onlinekatalog der Gemeindebücherei eingesehen werden. Diesen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Wald unter www.vg-wald.com/gemeinde-wald/aktuelles hier unter dem Link der Bücherei.

 

Es bestehen folgende Möglichkeiten für die Medienbestellungen:

  • telefonisch bei der Gemeindebücherei Wald unter 09463/812162 immer montags zwischen 9.00 und 11.00 Uhr und mittwochs zwischen 16.00 und 17.00 Uhr

 

Kontaktlose Abholung der bestellten Medien und Rückgabe der entliehenen Bücher:

  • montags zwischen 11.00 und 13.30 Uhr und
  • mittwochs zwischen 17.00 und 18.30 Uhr im Eingangsbereich der Bücherei

 

Achtung!

 

Wir haben eine neue Adresse: 

Hauptstraße 3

(gegenüber der alten Bücherei)

 

Bitte beachten Sie folgendes für die kontaktlose Ausleihe:

  • für die Bestellung sind der Name, Telefonnummer und Ausweisnummer notwendig
  • ihre Bestellung muss spätestens 24 Stunden vorher bei uns eingegangen sein
  • anzugegben sind die Medienart (Buch, Zeitung, CD, DVD, Tonie, Spiel) sowie der Titel und Autor

 

Leitet Herunterladen der Datei ein<Hygieneregeln>

 

 

 

 

Aktuelle News:

Flyer der Gemeinde Wald


Wirtschaftsförderverein Wald,
Helfer vor Ort,
eMedienBayern,
Bibliothek Wald,
Seniorentagesstätte Röger,